Bundeslehrgang 7. September 2012 Potsdam

 

Am 07.September hieß es für 8 Teilnehmer vom SVB Bremerhaven, http://www.behinderung-selbstverteidigung.de/ ,auf nach Potsdam!

Um 13:30 Uhr wurde das Gepäck, Rollstühle und die Teilnehmer verstaut und dann ging es los zum 9. Bundeslehrgang.

Dort angekommen wurden wir vom Veranstalter, Dirk Tannert, erzlich begrüßt und bei leckerer Pizza am Abend, lernte man sich kennen und besprach den Ablauf für das Wochenende.

Alte bekannte und neue Gesichter versammelten sich am Samstag in der SC Potsdam e.V. Halle, um ein Wochenende lang, Techniken, Entspannungsübungen und Erfahrungen in Theorie und Praxis im Bereich Selbstverteidigung zu erleben.

Frank Burczynski (Jeet Kune Do & Grappling)

Helmut Gensler (Kae-In-Sog-In …

& Blasrohrschießen)

Holger Arnold (Hatha-Yoga)

Holger Liedtke (Selbstverteidigung)

Juliane „Nativa“ Kubicki (Capoeira)

Roland Krome (Qigong & Karate)

Tobias Brodala (S.P.E.A.R. System & Personal Defense Readiness),

sorgten an diesem Wochenende dafür, dass alle Teilnehmer neue Bewegungen und Eindrücke erfahren konnten.

Oder nach Dirk Tannert, Ausrichter dieser Veranstaltung 2012

„Wir zeigen, wie ein wirklich gleichberechtigtes Miteinander im Kampfsport (Budo) funktionieren kann. Wir öffnen Menschen mit Handicap Tür und Tor zum Budo und bauen Berührungsängste auf beiden Seiten ab. Wir zeigen, dass eine individuelle Beeinträchtigung das Training nicht behindert, sondern – im Gegenteil – neue, kreative Möglichkeiten erschafft“.

Von Entspannung zu voll Power wechselten die Trainingseinheiten.

Und so manch einer war doch darüber erstaunt, zu was für Bewegungsabläufen man doch fähig ist trotz Handicap.

Am Ende des Trainings waren alle ziemlich erschöpft aber zufrieden.

Nicht alle, es gab auch Teilnehmer, die sich noch zu später Stunde in der Halle die Bälle um die Ohren warfen.

Jeder hatte sich die Grillwurst am Abend redlich verdient und bei den angenehmen Temperaturen, saß man noch lange bei netten Gesprächen zusammen.

Aber irgendwann waren auch die letzten Kraftreserven aufgebraucht und man viel todmüde ins Bett.

Am Sonntag wurden noch einmal die letzten Reserven mobilisiert.

Dirk Tannert stärkte uns durch Yoga Übungen und Juliane „Nativa“ Kubicki, forderte unsere letzten Kräfte beim Capoeira.

Am Ende des Lehrgangs setzten wir uns alle auf die Matte und jeder Teilnehmer hatte die Möglichkeit Kritik, Lob oder Veränderungsvorschläge zu äußern.

Aber alle waren sich einig darüber, dass dies ein tolles, aktives, gemeinsames Wochenende gewesen ist.

Wir danken dem Veranstalter Dirk Tannert, den Trainern und Referenten und natürlich den ehrenamtlichen Helfern, die das aktive Wochenende ermöglicht haben.

An diesem Wochenende wurde die Inklusion gelebt.

Danke dafür.

 

 

 

18850cookie-checkBundeslehrgang 7. September 2012 Potsdam