Behindertensportfest Juli 2015

Trotz vieler Inklusion-Bemühungen, stehen Menschen mit Behinderung, insbesondere wenn es sich dabei um eine geistige Behinderung handelt, häufig am Rande der Gesellschaft. Nicht so auf dem Behindertensportfest im OSC Stadion. Am Samstag, den 18. Juli 2015 war es wieder so weit. Bei strahlendem Sonnenschein konnten alle zeigen, was wirklich in ihnen steckt. Unterschiedlichste Menschen mit unterschiedlichsten Behinderungen nahmen an einer Vielzahl sportlicher Aktivitäten teil und zeigten, dass alle gleich sein können.

Beim Weitsprung z. B. sprang ein junger Sportler mit enthusiastischem Schwung deutlich über 4 m während auf der Bahn neben ihm eine junge Sportlerin nicht viel mehr als einen Schritt nach vorne machte. Gelobt wurden beide, Spaß hatten beide und dabei waren beide. Beim Pfeil werfen durften die, denen es nicht leicht gefallen ist, näher an die Scheibe treten und ernteten herzlichen Applaus für ihre Leistungen. Überall waren freundliche, nette Helfer und Helferinnen, die auf die unterschiedlichsten Handicaps eingingen und allen, weit möglichst, gleiche Bedingungen schaffen.

Unsere Vorsitzende Silvana von AFBM, die auch Mitglied im Inklusionsbeirat ist, hatte die ehrenvolle Aufgabe, den Teilnehmern ihre Medaillen überreichen zu dürfen. Viele strahlend ende Gesichter bekamen sie überreicht.


Neben all den sportlichen Aktivitäten, wurde auch für das leibliche Wohl gesorgt. Es gab Brötchen mit Frikadellen, Obst, Getränke und vieles mehr.

 

Das erste Netz Luftballons hat sich ungefragt vom Tor gemacht. Mit dem 2. lief dann aber alles gut und so konnten alle zusehen, wie viele Ballons gen Himmel flogen. Bevor sich die Ballons aber in die Lüfte erhoben, sprangen die Fallschirmspringer auf den Rasen und sorgten für lange Hälse. Zum Schluss wurden enorm viele Tauben fliegen gelassen. Ein großes Erlebnis für alle anwesenden.

Einzig, die Fläche für Darbietungen war wieder nicht abgesperrt und so liefen und fuhren Menschen durch die Vorführungen durch.

Für mich, eine gelungene und wirklich schöne Veranstaltung, die vor allem durch viel Engagement und Freude ermöglicht wird.

Tanja Baumgarten Schriftführerin

 

Behindertensportfest 2015 Bremerhaven

Zum 26. Mal wurden Sportler in das Nordseestadion eingeladen, um dort, wie in jedem Jahr, zu zeigen, dass auch Menschen mit Behinderung sehr wohl in der Lage sind, im Bereich Sport Leistungen zu zeigen.

Fast 300 Helfer machten sich bereit, um die Sportler zu unterstützen, für das leibliche Wohl zu sorgen und sie bei den einzelnen Stationen, die die Sportler während des Tages zu bewältigen hatten, tatkräftig zu unterstützten. Ohne den Einsatz der Ehrenamtlichen Helfer wäre diese sportliche Veranstaltung nicht möglich gewesen.

Über 875 Sportler versammelten sich zur Eröffnung um das Stadion einmal mit dem Spielmannszug TuSpo Surheide zu umrunden. Man konnte die Vorfreude in ihren Augen sehen. Danach eröffneten Uwe Parpart (Stadtrat für Menschen mit Behinderung) und Lars Müller (Amtsleiter für Menschen mit Behinderung) das Sportfest, nicht ohne ein großes Dankeschön an alle Sponsoren zu richten ohne die das Event nicht umzusetzen gewesen wäre.

Auch Frau Ingelore Rosenkötter von den Special Olympics Bremen, nahm an der Eröffnung teil und war begeistert von der positiven Stimmung und dem Einsatz aller Teilnehmer. Im Anschluss flogen 100 Brieftauben in den Himmel, gefolgt von hunderten von Ballons. In diesem Jahr nahmen auch wieder die Fallschirmspringer an der Eröffnung teil und landeten zielgenau im Nordseestatio

Wie in jedem Jahr, werden die Leistungen an den geraden der Behinderung gemessen und wie in jedem Jahr heißt es auch, dabei sein ist alles. Alle gaben ihr Bestes und die Freude dabei zu sein, konnte man den Sportlern schon von weitem ansehen.

Die Disziplinen die zu leisten waren, bestanden aus, 50-Meter-Lauf, Weitsprung aus dem Stand, Schwimmen, Tischtennis, Fußball, Körbe werfen, Rollstuhlrennen, usw.

Belohnt wurde die erreichte Leistung durch eine Medaille die alle mit Freude entgegennahmen.

Nebenher lief das Rahmenprogramm mit den Western Dancer, der Hipp Hop Gruppe CVJm Nordenhamm, den Lions Dancer Bremerhaven, der Sambagruppe Estrela Azul und vielen mehr.

Die langen Vorbereitungen haben sich wieder einmal gelohnt.

Silvana Nowacki 1. Vorsitzende

21210cookie-checkBehindertensportfest Juli 2015